Link verschicken   Drucken
 

Digital versus analog- Prothetische Möglichkeiten mit CAMLOG

13.11.2019 um 16:00 Uhr

Planung und Therapie unterliegen in der Implantologie wegen neuer Technologien und Behandlungsansätzen einem ständigen Wandel. Insbesondere digitale Verfahren spielen hier eine übergeordnete Rolle. Dabei ist der Schlüssel für patientengerechte Versorgung die Verknüpfung bewährter analoger Konzepte mit den digitalen Möglichkeiten.

 

Eine präzise Diagnostik mittels digitaler Verfahren und eine prophetisch- orientierte Therapie im Sinne des Backward- Plannings sowie eine genaue Umsetzung der Implantatposition während der chirurgischen Phase sind zielführende Methoden, um die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Patienten vorhersagbar zu erfüllen.

 

Essentiell sind dabei der interdisziplinäre Austausch und der reibungslose Datentransfer mit kompatiblen Schnittstellen in Praxis und Labor. Die CAD/Technologie ermöglicht ein noch breiteres Versorgungsspektrum durch Materialien und Werkstoffe, die in der analogen Technik nicht umsetzbar sind.

 

Wir freuen uns auf die analoge Diskussion zu digitalen Themen.

 

PROGRAMM

16.00Uhr Begrüßung

16.16Uhr Vortrag "Die digitale Abformung versus konventionell"

17.15Uhr Hands-on-Übungen Prothetik 

 

am Mittwoch den 13.11.2019

von 16.00- 19.00 Uhr

 

max. 25 Teilnehmer, mind. 20 Personen

 

Kurspreis 30,- € (inkl. MwSt.) pro Person

 

Die Gebühr überweisen Sie bitte bis zum 6.11.2019 auf folgendes Konto bei der Sparkasse Schwedt

Kontoinhaber: DENTUM- Fortbildungs- und Service GmbH

IBAN: DE 50 1705 2302 0130 0094 82

BIC: WELADEDIUMX

 

Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich gern an und:

ZAP Heike Puhlmann

Katja- Niederkirchner Str. 1

16303 Schwedt/O.

Tel.: 03332/32372

 

Veranstalter / Veranstaltungsort

DentUM Fortbildungs- und Service GmbH

Berthold Brecht - Platz 1
16303 Schwedt/Oder

www.dentum-gmbh.de