Link verschicken   Drucken
 

Weiterbildung "Minimalinvasive Prothesenstabilisierung mit dem MDI Implantatsystem"

06.12.2015

Am 25.11.15 lud die DentUm Fortbildung GmbH des Zahnärztevereins Schwedt e. V. Zahnärztinnen und Zahnärzte aus der Uckermark und dem Barnim zu einer Fortbildung zum Thema „Minimalinvasive Prothesenstabilisierung mit dem MDI Implantatsystem" ein.

Insgesamt 18 Kolleginnen und Kollegen sowie Zahntechniker trafen sich im Seminarraum des Ärztehauses in Schwedt. Nachdem Dr. Rüdiger Jähnichen in das Implantatsystem eingeführt hatte, vermittelte er seine Erfahrungen in der Anwendung dieses Systems und stellte dessen Indikationen und Kontraindikationen dar.  Im Anschluss konnten die Teilnehmer des Seminars an Modellkiefern, welche die Firma 3M ESPE bereitgestellt hatte, das Inserieren der Implantate üben. Unter Anleitung von Frau Christiane Röben, der Regionalvertreterin der Firma 3M ESPE, war es den Teilnehmer der kurzweiligen Veranstaltung möglich, alle Schritte der prothetischen Sofortversorgung dieser, von ihnen selbst inserierten, Implantate praktisch zu üben. Die Teilnehmer dieser interessanten und praxisorientierten DentUm Fortbildung wurden in die Lage versetzt, ihre Patienten im Rahmen der aufgezeigten Indikationen mit diesem Miniimplantatsystem zeitnah selbst zu versorgen. Dr. Jähnichen lud die Teilnehmer zum Abschluss der Veranstaltung zur Teilnahme am 5. Schwedter Zahnärztesymposium der DentUM Fortbildung GmbH des Zahnärzte Schwedt e. V. am 24.09.2016 ein.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Weiterbildung "Minimalinvasive Prothesenstabilisierung mit dem MDI Implantatsystem"